Teipel & Partner | Rechtsanwalt Dr. Philipp Brennecke, LL.M.oec.

Rechtsanwalt Dr. Philipp Brennecke, LL.M.oec.

Rechtsanwalt Dr. Brennecke wurde 1974  in Düsseldorf-Kaiserswerth geboren und studierte nach dem Abitur und Wehrersatzdienst von 1996 bis 2001 an der  Universität zu Köln Rechtswissenschaften.

Nach dem ersten Juristischen Staatsexamen 2001 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei einer renommierten Kölner Sozietät. Das Referendariat absolvierte Herr Rechtsanwalt Dr. Brennecke von 2002 bis 2004 im Oberlandesgerichtsbezirk Düsseldorf beim Landgericht Düsseldorf. 

Von 2005 bis 2008 war Herr Dr. Brennecke wissenschaftlicher Mitarbeiter am  "Institut für Medizinrecht" an der Universität zu Köln. Dort war er mit Lehraufgaben betraut und hat wissenschaftlich publiziert.  Im Jahre 2009 wurde Herr Dr. Brennecke im Arztrecht promoviert. 

Anschließend war er viele Jahre war als Rechtsanwalt für eine renommierte Düsseldorfer Sozietät tätig, bevor er zu Teipel & Partner kam. 


RA Dr. Brennecke, LL.M. oec. ist Ihr Ansprechpartner für:

  • Studienklagen Medizin und Zahnmedizin 1. Fachsemester ( Medizinplatzklagen
  • Studienklagen Medizin und Zahnmedizin höhere Fachsemester ( Quereinsteigerklagen ) 

Publikationen: 

„Die Berufshaftpflichtversicherung des Arztes“, in: Frank Wenzel (Hrsg.), Handbuch des Fachanwalts Medizinrecht, München: Wolters Kluwer (zusammen mit Prof. Dr. Christian Katzenmeier)

·         4. Auflage 2017 (in Vorbereitung)

· 3. Auflage 2013, S. 577 - 612.
· 2. Auflage 2009, S. 507 - 549.
· 1. Auflage 2007, S. 491 - 531.
· 
„Rezension: Markus Gehrlein, Grundriss der Arzthaftpflicht“ in MedR 2007, S. 422

„Abgesicherter Ehrenhandel“ in Preis/Prütting/Sachs/Weigend (Hrsg.), „Die Examensklausur“, 3. Auflage Köln 2008

„Ärztliche Geschäftsführung ohne Auftrag“, Springer 2009.

„Schadensfeststellung bei betrügerischen Kapitalerhöhungen“, NZG 2011, S. 932 (zusammen mit Prof. Dr. Jürgen Wessing)

Diesen Artikel empfehlen/twittern


+++ Wir stellen vor: Das Studierendenmagazin "Studiparcours". Studiparcours wurde von einigen Allgemeinen Studierendenausschüssen aus Nordrhein-Westfalen, dem LAT (Landesastentreffen NRW) und dem DIBiR - Deutsches Institut für Bildungsrecht e.V. entwickelt. Studiparcours greift die wichtigsten und immer wiederkehrenden studierendenrelevanten Rechtsthemen aus der täglichen Beratungspraxis auf. 

Prüfungsrecht: Wie ich wirksam im Krankheitsfall zurücktrete

Hochschulrecht: Vom Bachelor zum Master - So klappt es mit dem begehrten Master-Studienplatz. 

Arbeitsrecht: Der Nebenjob - Urlaubsanspruch, Kündigungsfristen, Lohnfortzahlungen und mehr. 

Mietrecht: Mietrecht bei Wohngemeinschaften - Das sollte beachtet werden. 

Prüfungsrecht: Plagiate vermeiden - Richtig zitieren in Abschlussarbeiten und bei Dissertationen. 

Unterhaltsrecht: Lebensunterhalt im Studium. 

 

Kontakt

Teipel & Partner Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB

Rechtsanwälte | Partnerschaftsgesellschaft mbB

| Köln | Frankfurt a.M. |

| Hamburg | München |

0700 | 4 44 44 762

0700 | 4 44 44 764


+++ Das neue Studierendenmagazin "Studiparcours": Mit Inhalten zum Prüfungsrecht, zur Studienplatzklage, zum Masterstudium, zum Mietrecht, zum Arbeitsrecht und vielen mehr.


Aktuelles

Rechtsanwalt-Pruefungsrecht.de

Alle Informationen zum Hochschul- und Prüfungsrecht. Für Prüflinge, Allgemeine Studierendenausschüsse und private Hochschulen.

Social Media

Besuchen Sie uns auch auf:

 

Kontakt

Teipel & Partner Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB

Rechtsanwälte | Partnerschaftsgesellschaft mbB

| Köln | Frankfurt a.M. |

| Hamburg | München |

0700 | 4 44 44 762

0700 | 4 44 44 764

 
 
 

Unsere Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte sind bekannt aus Erwähnungen in:

 
 
WDR
LTO