erstberatung

Erstberatung

Ein häufiges Streitthema ist eine sog. Erstberatung. Der Gesetzgeber sieht vor, dass diese kostenpflichtig ist, allerdings einen Betrag bei Verbrauchern von 190,00 EUR (zzgl. USt.) grundsätzlich nicht übersteigen darf (ggfs. zzgl. einer Pauschale für Post und Telekommunikation).

Gelegentlich geht es nur um kurze Auskünfte, manchmal fällt eine Erstberatung aber auch umfangreicher und ausführlicher aus. Grundsätzlich aber gilt, dass die Erstberatung gerade dem Zweck dienen soll, eine erste Fallanalyse vorzunehmen und Chancen und Risiken – soweit dies anhand der vorliegenden Informationen möglich ist – darzustellen. Eine Erstberatung dient nicht dazu, den Rechtsuchenden detailliert zu darzulegen, was diese exakt tun können oder sollten, um damit faktisch das Verfahren selbständig zu führen. Insoweit dient eine Erstberatung auch der Mandatsvorbereitung und ist auf eine Mandatsbegründung ausgerichtet. Daher entsteht die Kostenpflicht auch dann, wenn der anwaltliche Rat beispielsweise dergestalt ausfällt, von einem Verfahren abzusehen, da die Angelegenheit keine Aussicht auf Erfolg aufweist. Entscheidend ist daher die Arbeitszeit, welche die Rechtsanwältin bzw. der Rechtsanwalt investiert und nicht, ob die Aussagen als hilfreich empfunden wurden oder ob es tatsächlich zu einer Mandatsbegründung kommt.

Gleichwohl kommt es in der Praxis gar nicht selten vor, dass das Mittel der Wahl in der Hilfe zur Selbsthilfe liegt und eine kostenintensive anwaltliche Vertretung zumindest gegenwärtig keinen unmittelbaren Vorteil darstellt. Auch dies sollte aus Anwaltssicht ehrlich angesprochen werden – wenn konkrete Handlungsempfehlungen ausreichen (könnten), sollte dies auch entsprechend kommuniziert werden.

Auch bei Erstberatungen lassen sich nicht alle Fallgruppen erfassen. Um dennoch einfache Lösungen anzubieten, unterscheiden wir zwei Gruppen von Erstberatungen:

  •  Erstberatungen von bis zu 30 Minuten Dauer: 119,00 EUR (inkl. USt.)
  •  Erstberatungen von bis zu 60 Minuten Dauer: 178,50 EUR (inkl. USt.) 


Zur Vermeidung von Missverständnissen möchten wir darauf hinweisen, dass eine etwaige Vorbefassung (z.B. mit Unterlagen, die Sie uns vorab haben zukommen lassen) Teil der Bearbeitungszeit ist. 

Im Falle einer Mandatierung werden die Kosten der Erstberatung auf das Mandat angerechnet.

Rechtsuchende, die eine Erstberatung wünschen, mögen daher bitte in E-Mails, telefonisch oder per Telefax Ihre Kontaktdaten angeben, damit die Rechnung für die Erstberatung zugestellt werden kann.

Diesen Artikel empfehlen/twittern


+++ Wir stellen vor: Das Studierendenmagazin "Studiparcours". Studiparcours wurde von einigen Allgemeinen Studierendenausschüssen aus Nordrhein-Westfalen, dem LAT (Landesastentreffen NRW) und dem DIBiR - Deutsches Institut für Bildungsrecht e.V. entwickelt. Studiparcours greift die wichtigsten und immer wiederkehrenden studierendenrelevanten Rechtsthemen aus der täglichen Beratungspraxis auf. 

Prüfungsrecht: Wie ich wirksam im Krankheitsfall zurücktrete

Hochschulrecht: Vom Bachelor zum Master - So klappt es mit dem begehrten Master-Studienplatz. 

Arbeitsrecht: Der Nebenjob - Urlaubsanspruch, Kündigungsfristen, Lohnfortzahlungen und mehr. 

Mietrecht: Mietrecht bei Wohngemeinschaften - Das sollte beachtet werden. 

Prüfungsrecht: Plagiate vermeiden - Richtig zitieren in Abschlussarbeiten und bei Dissertationen. 

Unterhaltsrecht: Lebensunterhalt im Studium. 

 

Kontakt

Teipel & Partner Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB

Rechtsanwälte | Partnerschaftsgesellschaft mbB

| Köln | Frankfurt a.M. |

| Hamburg | München |

0700 | 4 44 44 762

0700 | 4 44 44 764


+++ Das neue Studierendenmagazin "Studiparcours": Mit Inhalten zum Prüfungsrecht, zur Studienplatzklage, zum Masterstudium, zum Mietrecht, zum Arbeitsrecht und vielen mehr.


Aktuelles

Rechtsanwalt-Pruefungsrecht.de

Alle Informationen zum Hochschul- und Prüfungsrecht. Für Prüflinge, Allgemeine Studierendenausschüsse und private Hochschulen.

Social Media

Besuchen Sie uns auch auf:

 

Kontakt

Teipel & Partner Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB

Rechtsanwälte | Partnerschaftsgesellschaft mbB

| Köln | Frankfurt a.M. |

| Hamburg | München |

0700 | 4 44 44 762

0700 | 4 44 44 764

 
 
 

Unsere Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte sind bekannt aus Erwähnungen in:

 
 
WDR
FAZ
Zeit Campus
LTO